Wetten auf niedrige Quoten bieten eine überschaubare Gewinnchance bei geringem Risiko. Es ist kein Geheimnis, dass viele professionelle Spieler solche Tipps mit geringen Wettquoten als Basis für ihren langfristigen Wetterfolg nutzen. In diesem Artikel stelle ich Dir alle Vor- und Nachteile von Wetten auf kleine Wettquoten vor und gebe Dir konkrete Tipps für eine nachhaltige Strategie.

Die besten Wettanbieter mit hohen Quoten
Seriöse Betreiberfirma
Moderner Bookie aus 2021
Faire Bonusbedingungen
4,8 rating
4.8
AB 18!
100% bis 100€

Umsatz: 3x (Einzahlung + Bonus)

Mindestquoten: 2.0 (Einzel) | 1.5 (Kombi)
Zeitlimit: 30 Tage
Neuer, seriöser Bookie
Sicherste Curacao-Lizenz
Starkes Quotenniveau
4,5 rating
4.5
AB 18!
100% bis 100€

Umsatz: 5x Einzahlung

Mindestquoten: 1,5
Zeitlimit: 14 Tage
Wettanbieter ohne neue Regeln
Faire Zahlungsmodalitäten
Sehr hohes Quotenniveau
4,5 rating
4.5
AB 18!
Gratiswetten bis 100€

Umsatz: 1x Einzahlung

Mindestquoten: 1.3
Zeitlimit: 7 Tage
Viele regelmäßige Boni & Aktionen
Paysafecard & Klarna ohne Verifizierung
Keine Wettsteuer & gebührenfreie Zahlungen
4,5 rating
4.5
AB 18!
100% bis 100€

Umsatz: 12x Bonus

Mindestquoten: 1,8
Zeitlimit: 21 Tage
Innovativer Wettanbieter
Sehr viele Bonusaktionen
Starkes Wettangebot
4,5 rating
4.5
AB 18!
100% bis 200€

Umsatz: 5x (Einzahlung + Bonus)

Mindestquoten: 2,0
Zeitlimit: 30 Tage
Toller Komplettanbieter
Gute Wettauswahl
Cashout vorhanden
4,5 rating
4.5
AB 18!
50% bis 1.000€

Umsatz: 40x Bonus

Mindestquoten: 1.55
Zeitlimit: 7 Tage
Newcomer aus 2021
Bekannter & Seriöser Betreiber
Gigantisches Wettangebot
4,5 rating
4.5
AB 18!
100% bis 200€

Umsatz: 5x (Einzahlung + Bonus)

Mindestquoten: 2.0
Zeitlimit: 30 Tage

Erklärung: Das sind geringe Wettquoten

Wettzentrum Maskottchen mit transparentem Hintergrund

Aber was sind eigentlich geringe Wettquoten? Eine allgemeingütige Definition dazu gibt es nicht. Klar ist jedoch, dass geringe Wettquoten eine weit überwiegende Gewinnwahrscheinlichkeit bieten. Dies ist bei allen Quoten von unter 1,5 der Fall.

Wetten mit einer geringen Quote von höchstens 1,45 wirst Du in den meisten Fällen gewinnen. Je niedriger die Quote ist, desto höher Deine Gewinnchancen bei Sportwetten. Eine Wettquote von 1,45 gewinnst Du in knapp zwei von drei Wetten. Eine Wettquote von 1,2 gewinnst Du statistisch gesehen schon in fast acht von zehn Wetten.

Alle Wetten mit einer Quote von 1,20 oder weniger werden auch als Wetten mit sehr niedrigen Quoten bezeichnet. Die Vor- und Nachteile sowie die nachfolgenden Tipps gelten für niedrige und sehr niedrige Quoten gleichermaßen.

Niedrige oder hohe Wettquoten?

Fussball Fan fiebert beim Spiel

Jeder Wetter stellt sich mindestens einmal die Frage, ob er auf hohe oder auf niedrige Quoten wetten sollte. Sowohl hohe als auch geringe Quote haben Vor- und Nachteile. Die Vor- und Nachteile von Wetten mit geringen Quoten stelle ich Dir an dieser Stelle vor. Damit biete ich Dir eine Entscheidungshilfe, um analytisch Wettquoten vergleichen zu können.

Vorteile von Wetten auf niedrige Quoten

Zuallererst bieten Wetten mit niedrigen Quoten den Vorteil des geringeren Risikos als Wetten mit hohen Quoten. Die geringe Quote bildet das Risiko aus Sicht des Wettanbieters ab. Je geringer die Quote ist, desto eher geht der Wettanbieter vom Erfolg dieser Wette aus. Du wirst Wetten mit geringen Quoten nach absoluter Anzahl daher überdurchschnittlich oft gewinnen.

Einen weiteren Vorteil, den viele Wetter nicht sehen, ist die gute langfristige Gewinnmöglichkeit. Es wird sich vielfach zu sehr auf die einzelne, niedrige Gewinnchance fokussiert. Gewinnst Du nämlich mehrere Wetten in Folge, kannst Du langfristig eine hohe Rendite bei überschaubarem Risiko einfahren.

Das Wetten mit niedrigen Quoten hat einen weiteren, indirekten Vorteil. In Frage kommende Wetten lassen sich einfacher überblicken und besser analysieren als Wetten mit hohen Quoten. Aufgrund der niedrigen Quote ist die überwiegende Gewinnwahrscheinlichkeit ohnehin klar. An Dir liegt es nun zu beurteilen, ob die Quote zum Risiko in einem guten Verhältnis steht.

Nachteile von Wetten auf niedrige Quoten

Der erste Nachteil niedriger Quoten ist offensichtlich: die geringe Quote und die damit verbundene Chance auf nur einen kleinen Gewinn. Spielst Du Quoten von maximal 1,45, darfst Du nicht sehr viel Gewinn aus einer einzelnen Wette erwarten.

Darüber hinaus vermitteln kleine Quoten trügerische Sicherheit. Viele vergessen bei diesen Wetten schlichtweg, dass sie die Wette auch verlieren können. Das Risiko wird sehr stark unterbewertet und die Einsätze viel zu hoch angesetzt. Aus kleinen, vermeintlich sicheren Wetten entstehen so schnell hohe Verluste. Wenn Du bei Sportwetten hohe Einsätze platzieren möchtest, bieten sich Wetten auf kleine Quoten dennoch an.

Da gilt ganz besonders für Kombinationswetten. Zwar eignen sich kleine Quoten grundsätzlich gut für Kombischeine. Immer wieder kombinieren Wetter aber zu viele niedrige Quoten und ärgern sich dann, dass nur ein oder zwei Tipps daneben lagen. Das ist aber weniger Pech, als vielmehr Statistik.

6 Tipps für Wetten auf niedrige Quoten

3 Fussball Fans schauen auf Smartphone

Wetten auf niedrige Quoten bieten extrem viele Möglichkeiten, sodass ich Dir an dieser Stelle gleich sechs wichtige Tipps zusammengestellt habe. Du erfährst nicht nur, was Du machen solltest, sondern auch, welche typischen Anfängerfehler Du unbedingt vermeiden solltest. Beachtest Du meine Tipps, wirst Du mit Wetten auf niedrige Quoten mehr Erfolg haben.

Tipp 1: Vergleiche die Quoten bei verschiedenen Wettanbietern

An keiner anderen Stelle sind die Quoten so wichtig, wie bei Wetten mit kleinen Wettquoten. Auch, wenn die Abweichung bei einer einzelnen Wette gering sein mag, ist die beste Quote im Rahmen Deiner langfristigen Strategie ganz entscheidend. Wettest Du immer wieder zu niedrige Quoten, obwohl bessere Quoten bei anderen Anbietern zur Verfügung stehen, wirst Du langfristig erhebliche Einbußen haben.

Registriere Dich bei mehreren Bookies, um immer die beste Quote spielen zu können. Gerade bei Livewetten, die immer wieder geringe Quoten bereithalten, weichen die Quoten von Anbieter zu Anbieter teils erheblich voneinander ab.

Tipp 2: Achte auf Dein Money Management

Für erfolgreiche Sportwetten ist es unerlässlich, ein Money Management zu betreiben. Im Rahmen von Wetten auf geringe Quoten darfst Du dies nicht vergessen. Viele Wetter tendieren bei geringen Quoten dazu, die Chance auf einen Gewinn zu überschätzen und spielen zu hohe Einsätze.

Das Bankroll Management ist aber genau dazu da, um dies zu verhindern. Profis halten sich an ihre vorher festgelegten Einsätze, Amateure wetten ohne einen solchen Plan. Machst Du diesen Fehler, kann Deine Bankroll in kurzer Zeit sehr stark schrumpfen.

Orientierst Du Dich dagegen sauber an Deinem Money Management, läufst Du nicht in die Gefahr eines Totalverlustes. Du behältst dadurch auch die Kontrolle über die Einsätze und wirfst Deinen Plan nicht über Board, weil sich eine vermeintlich super sichere Sportwette anbietet.

Tipp 3: Kombiniere nicht zu viele niedrige Quoten

Kombiwetten sind sehr beliebt und bieten großes Potential, dafür aber auch großes Risiko. Viele Wetter möchten das Risiko solcher Wetten reduzieren, indem sie niedrige Quoten dazu verwenden. Dazu wird statt über 2,5 Tore beim Fußball dann über 1,5 Tore mit einer geringeren Quote gewettet. Das ist sehr vernünftig, da das Risiko reduziert wird.

Die Quote bleibt dabei aufgrund der Kombination mehrerer Wetten meistens dennoch gut. An dieser Stelle passiert jedoch ein häufiger Fehler. Weil die Quoten eben nicht so hoch sind, werden immer mehr Wetten miteinander kombiniert. Du hast sicherlich schon große Wettgewinne aus Kombinationswetten gesehen oder sogar selbst erzielt.

Solche sind aber extrem unwahrscheinlich und sollten nicht Dein Ziel sein. Es geht vielmehr darum, die eigene Bankroll Stück für Stück zu erhöhen. Fange also nicht an, immer mehr niedrige Quoten miteinander zu kombinieren, sondern halte die Anzahl in überschaubarem Rahmen.

Tipp 4: Einzelwetten mit niedrigen Quoten lohnen sich

Viele Wetter versteifen sich auf große Kombinationswetten mit extrem hohen Gewinnchancen. Dabei wird gerne ausgeblendet, dass die Chance auf einen Gewinn sehr niedrig ist. In Relation dazu scheinen Einzelwetten auf niedrige Einsätze unbedeutend. Für erfolgreiche Wetter sieht das jedoch ganz anders aus.

Niedrige Quoten werden von Profis häufig als Einzelwetten gespielt. Denn bedenke: Selbst eine Quote von 1,2 bietet Dir bei Gewinn immerhin ein Plus von 20%. Und wo bekommst Du schon eine Rendite von 20%? Konzentrierst Du Dich auf Einzelwetten, wirst Du die einzelnen Wetten und dazugehörigen Spiele auch viel genauer analysieren.

Zwischen mehreren in Frage kommenden Wetten wählst Du die aus Deiner Sicht sicherste Wette aus. In Kombination mit einer langfristigen Strategie für niedrige Quoten besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit auf erfolgreiche Tipps. Viele kleine Gewinne summieren sich schnell zu einer überraschend hohen Bankroll.

Tipp 5: Favoritentipps in torreichen Sportarten

Niedrige Quoten in der Siegwette gibt es immer dann, wenn ein Favorit auf einen Außenseiter trifft. Je weniger Punkte/ Tore in einem Spiel fallen, desto häufiger gewinnen die Außenseiter. Aufgrund von so vielen Punkten wie bspw. im Basketball setzt sich der Favorit überdurchschnittlich oft durch.

Das solltest Du bei Deinen Wetten auf niedrige Quoten immer bedenken. Natürlich sind diese Favoritenwetten kein Freifahrtschein und niemals 100% sicher. Setze also nicht nur auf einen Favoriten, weil dieses Team Favorit ist.

Analysiere die Statistiken, achte auf aktuelle Formen, verletzte Spieler und die Historie der beiden Teams. Passt die Quote auf den Favoriten dann zu der Gewinnchance, mache Deine Einsätze und erziele langfristige Erfolge.

Tipp 6: Habe Geduld!

Bei Wetten mit niedrigen Quoten brauchst Du eine Menge Geduld. Das beginnt bei der Auswahl Deiner Wetten(n). In jedem Spiel stehen eine hohe Anzahl verschiedener Wetten zur Verfügung. Besser als eine schlechte Wette zu spielen, ist es, keine Wette zu spielen.

Scanne den Wettmarkt mit verschiedenen Spielen und Wettarten und analysiere die Chance der einzelnen Wetten. Erst, wenn die Chance höher als das Risiko ist, solltest Du zuschlagen. Gerade bei niedrigen Wetten tendieren viele Wetter dazu einfach mal eine Wette abzugeben.

Das darf Dir nicht passieren. Ansonsten wirst Du viele Wetten umsonst spielen und Deine Bankroll wird langfristig sinken. Wette nur, wenn Du von der Wette absolut überzeugt bist. Wette nicht nur, weil ein Quote niedrig ist, sondern, weil eine gute Gewinnchance besteht.

Wettbonus mit kleinen Quoten umsetzen

Wettzentrum Maskottchen mit Fußball und Tor

Nutzt Du einen Bonus, musst Du diesen nach den Bedingungen des Anbieters umsetzen. Kleine Quoten eignen sich besonders gut zum Wettbonus umsetzen, da die Chance auf den Gewinn Deiner Wette höher ist als bei Wetten mit hohen Quoten.

Schließlich wird der notwendige Wettumsatz des Bonus allein anhand des Einsatzes und nicht anhand des Gewinnes berechnet. Das wissen jedoch auch alle Bookies und legen in der Regel eine Mindestquote von um die 1,5 fest.

Daraus ergibt sich logisch, dass niedrige Quoten, wie ich sie hier definiert habe, nur selten überhaupt zum Umsatz verwendet werden können. Schaue Dir die Bonusbedingungen des Anbieters genau an. Alle Wetten mit Quoten unterhalb der Minimalquote werden zur Berechnung Deines Umsatzes außer Acht gelassen.

Beachte, dass die notwendige Quote bei Einzelwetten manchmal von denen bei Kombinationswetten abweicht. So kann es durchaus möglich sein, niedrige Quoten zu kombinieren und so den Sportwetten Bonus umzusetzen.

FAQs zu Sportwetten auf geringe Quoten

Die am häufigsten gestellten Fragen samt Antworten zu Sportwetten mit niedrigen Quoten habe ich Dir hier zusammengestellt:

Kann ich mit niedrigen Quoten einen Bonus leicht umsetzen?

Das kommt auf die Bedingungen des Wettanbieters an. In der Regel gilt eine Mindestquote von 1,5.

Soll ich Wetten mit niedrigen oder hohen Quoten spielen?

Auf diese Frage gibt es keine eindeutige Antwort. Die Höhe der Quoten hängt von Deinem Ziel und Deiner Strategie ab.

Nutzen Wettprofis auch niedrige Quoten?

Wettprofis nutzen nicht „auch“ niedrige Quoten, sondern „insbesondere“ niedrige Quoten. Der Gewinn summiert sich dabei über die Wetten hinweg stark auf.

Welche Wettmärkte sind bei niedrigen Quoten attraktiv?

Niedrige Quoten gibt es auf fast allen Wettmärkten. Die Attraktivität bestimmt sich nicht nach dem Wettmarkt, sondern allein nach dem Verhältnis von Risiko und Gewinnchance.

Was sind geringe Wettquoten?

Als „gering“ wird eine Wettquote angesehen, wenn sie 1,45 nicht übersteigt.


Fazit zu Wetten auf kleine Quoten

Sportwetten mit niedrigen Quoten bieten gute Chancen und sind erfolgsversprechender als die sogenannten Risiko Wetten Tipps. Das größte Risiko besteht darin, die Chancen der eigenen Wette zu überschätzen. Chancen bieten niedrige Quoten insbesondere für eine langfristige und nachhaltige Herangehensweise.

Entscheidend ist letztlich, wie Du diese Quoten konkret nutzt. Mir gefallen die niedrigen Quoten besonders gut im Rahmen von Einzelwetten. Unterschätze dabei nicht das langfristige Gewinnpotential einer darauf ausgerichteten Online Wetten Strategie.

Wettzentrum
© Copyright 2022 Wettzentrum.de