Die besten Wettanbieter
Seriöse Betreiberfirma
Moderner Bookie aus 2021
Faire Bonusbedingungen
4,8 rating
4.8
AB 18!
100% bis 100€

Umsatz: 3x (Einzahlung + Bonus)

Mindestquoten: 2.0 (Einzel) | 1.5 (Kombi)
Zeitlimit: 30 Tage
Sehr seriöser Wettanbieter
Gute Wettauswahl
Sehr hohes Quotenniveau
4,3 rating
4.3
AB 18!
100% bis 150€ | 300% bis 30€

Umsatz: 6x Bonus

Mindestquoten: 2.0
Zeitlimit: 30 Tage
Anbieter mit DE-Konzession
Innovatives Replay Sports
2 Boni zur Auswahl (auch 200%)
4,3 rating
4.3
AB 18!
200% bis 50€ | 100% bis 150€

Umsatz: 5x (Einzahlung + Bonus)

Mindestquoten: 1.5
Zeitlimit: 100 Tage
Sehr seriöser Wettanbieter
Starke Wettauswahl
Sehr hohes Quotenniveau
4,3 rating
4.3
AB 18!
50% bis 100€

Umsatz: 4x (Einzahlung + Bonus)

Mindestquoten: 1.7
Zeitlimit: 90 Tage
Innovativer Wettanbieter
Sehr viele Bonusaktionen
Starkes Wettangebot
4,5 rating
4.5
AB 18!
100% bis 200€

Umsatz: 5x (Einzahlung + Bonus)

Mindestquoten: 2,0
Zeitlimit: 30 Tage

Was sind Außenseiterwetten?

Bei Außenseiterwetten handelt es sich um eine Wette auf den Underdog eines Spiels, dem eine niedrigere Wahrscheinlichkeit auf den Sieg prognostiziert wird als seinem Kontrahenten.

Welche Sportarten eignen sich gut für Wetten auf Außenseiter?

Beliebte Sportarten für Außenseiterwetten sind: Fußball, Basketball, Eishockey, Tennis und Motorsport. Jede der Sportarten hat im Bereich Außenseiterwetten seine Stärken und Schwächen, welche ich Dir im Artikel beschrieben habe.

Wie sind die Quoten auf Außenseiterwetten?

Die Quoten auf Underdogwetten sind in der Regel recht hoch und liegen über einem Multiplikator von 2. Je nach Sportart können diese zudem variieren, am höchsten liegen sie im Motorsport.

Welche Strategie kann man bei Außenseiterwetten verfolgen?

Für Einsteiger lohnt es sich, eine Strategie zu verfolgen wie die progressive Fibonacci-Folge. Bei dieser summierst Du bei Verlust Deine Einsätze der letzten zwei Wetten, um diesen Betrag als neuen Einsatz zu wetten.

Was muss man bei Außenseiterwetten beachten?

Du solltest Dir einen guten Zeitpunkt heraussuchen, wann Du Deine Wette platzierst. Dies ist nicht nur bei Livewetten relevant, sondern auch bei normalen Underdogwetten. Diese lohnen sich zum Beispiel besonders, wenn wichtige Spieler des Favoriten verletzungsbedingt ausfallen.

Hohes Risiko und noch höhere Quoten. Damit zeichnen sich Wetten auf Außenseiter aus. Als Außenseiterteam oder Underdog gelten Teams, welche nur mit einer geringen oder sehr geringen Chance das Spiel gewinnen. Welche Strategien es für Außenseiter Wetten gibt und welche Sportarten sich besonders eignen, erfährst Du im folgenden Artikel.

Ideale Wettmärkte für Außenseiterwetten

Wettzentrum Maskottchen mit transparentem Hintergrund

Im Internet gibt es viele Buchmacher, die Wetten auf Underdogs anbieten. Als Wettmöglichkeiten gibt es verschiedene Arten, die unterschiedlich hohe Quoten generieren können. Die klassischste Art der Außenseiterwette ist vermutlich die Dreiwegwette.

In dieser kannst Du zwischen Sieg von Team A, Unentschieden oder Sieg von Team B wetten. Den Außenseiter erkennst Du an der höheren Quote, da erwartet wird, dass er weniger wahrscheinlich gewinnt. Wer etwas weniger Risiko eingehen möchte, kann dieses mit einer Doppelten Chance Wette reduzieren.

Eine solche Wette funktioniert eigentlich wie eine Dreiwegwette, nur dass Du auf zwei der möglichen drei Ausgänge wetten kannst. So kannst Du also auf den Underdog und den Favoriten oder auf den Underdog und ein Unentschieden tippen. Beide genannten Wettarten sind ebenfalls als Halbzeitwetten verfügbar. Du bist also nicht gezwungen, auf die vollen 90 Minuten zu wetten, sondern kannst auch nur auf die erste oder zweite Halbzeit tippen.

Des Weiteren gibt es Handicapwetten auf Underdogs. Bei Handicapwetten startet das ausgewählte Team mit einem fiktiven Nachteil, wie zum Beispiel mit einem Tor weniger, welcher mit in die Wette gezählt wird. Solche Wetten auf Außenseiterwetten erreichen meist hohe Quoten, da diese mit einem sehr hohen Risiko verbunden sind. Quoten von 10 sind für diese Art der Wette nicht unüblich.

Außenseiter Wetten Strategie

Handy mit Daumen hoch auf Fussballfeld im Hintergrund

Damit Du nicht einfach Wetten in das Blaue hinein platzierst, lohnt es sich, mit etwas Verstand an die Sache heranzugehen. Im Folgenden habe ich Dir drei Tipps und Wettstrategien zusammengestellt, die Du nutzen kannst, um bessere Ergebnisse mit Deinen Außenseiterwetten zu erzielen.

Tipp 1: Zeitpunkt entscheidend!

Dieser Tipp gilt vor allem für Livewetten, er kann jedoch auch auf normale Wetten übertragen werden. Gibt es kurz vor dem Spiel Neuigkeiten, wie dass einer oder mehrere der Starspieler der Favoriten ausfallen, lohnt es sich eher auf den Außenseiter zu wetten. Im Livewettenbereich kannst Du das ganze noch besser nachvollziehen.

Sollte sich ein Spieler der Favoriten verletzten oder durch eine Rote Karte vom Platz gestellt werden, eröffnet sich ein guter Moment, um auf den Underdog zu wetten. Es gilt also genau diese Schlüsselmomente abzupassen und dann direkt zu wetten, bevor die Quoten sich wieder anpassen.

Doch auch wenn kein Spieler des Favoriten vom Platz fliegt, lohnen sich Wetten auf Außenseiter. Falls die Statistik zeigt, dass etwa der FC Barcelona gerne mal bei Real Sociedad patzt, lohnt sich ein Tipp auf den Außenseiter. Dann kannst Du erstmal live hereinschauen, um zu prüfen, wie das Heimteam ins Spiel kommt. Falls das Stadion jede Aktion frenetisch feiert, ist ein Überraschungssieg des Außenseiters nicht unrealistisch.

Tipp 2: Progressive Fibonacci-Folge!

Eine anerkannte Strategie im Wettsport ist die sogenannte Fibonacci-Folge. Durch die relativ hohen Quoten auf Außenseiterwetten eignet sich dieses System besonders gut. Doch wie funktioniert das Ganze eigentlich? Um die Fibonacci-Folge zu befolgen, musst Du nach jeder verlorenen Wette die Summe aus Deinen letzten beiden Einsätzen bilden und als Deinen neuen Einsatz wetten.

Du solltest zu Beginn mit einem niedrigen Einsatz starten, da die Summen sonst recht schnell hoch werden. Des Weiteren solltest Du nur auf Wetten mit einer Quote über 3,0 tippen – bei Wetten auf den Außenseiter sollte das jedoch immer zutreffen. In einem Beispiel wird die Strategie vermutlich etwas klarer.

  • Einsatz erste Wette: 1€
  • Einsatz zweite Wette: 1€ + 1€ = 2€
  • Einsatz dritte Wette: 1€ + 2€ = 3€
  • Einsatz vierte Wette: 2€ + 3€ = 5€
  • Dieses System wird weitergespielt bis Du gewinnst…

Ein großer Vorteil gegenüber der Martingale Verlustprogression ist der, dass Du weniger schnell hohe Einsätze platzieren musst. Bei Martingale werden die Einsätze bei jedem Tipp verdoppelt, weshalb Du in unserem Beispiel beim vierten Einsatz 8 Euro hättest setzen müssen. Du sparst Dir damit also Geld und dadurch Wettversuche.

Tipp 3: Richtige Spiele auswählen!

Neben der Wahl des Zeitpunktes ist es auch entscheidend, auf welche Liga bzw. Wettbewerb und welches Spiel Du setzt. In der Regel lohnt es sich am Ende der Spielzeit nach Partien zu suchen, in welchem ein bereits Meister gewordener Verein gegen einen Underdog spielt, der noch um den Klassenerhalt kämpfen muss. In dieser Art Spiele ist es wahrscheinlicher, dass der Underdog gut vorbereitet und routiniert in das Spiel geht, während der Topklub vielleicht eher seine B-Mannschaft spielen lässt, um den Ersatzspielern Spielpraxis zu geben.

Anders sieht es in KO-Turnieren aus, wo es für beide Teams um das Weiterkommen geht. Hier wird der Favorit sehr wahrscheinlich mit seiner besten Mannschaft antreten. Zwar kann auch in diesen Fällen der Außenseiter gewinnen, dennoch solltest Du zwischen den Spielen abwägen, wie wahrscheinlich ein Sieg auf den Underdog ist.

Quoten für Sportwetten auf Außenseiter

Sicherheitsmerkmale mit Stadion im Hintergrund

Quoten sind das A und O bei jeder Sportwette. Generell bieten Außenseiterwetten recht hohe Quoten, was der Eintrittswahrscheinlichkeit der Wette geschuldet ist. Zwar können die Quoten von Sportart zu Sportart variieren, dennoch sind Außenseiterwetten mit die höchsten „normalen“ Wetten, die Du finden kannst.

Eine einheitliche Wettquote ist dabei ziemlich schwer festzulegen. Meistens fangen Underdogwetten bei 1,8 an und können bis zu einem Multiplikator von 6 bis 7 steigen. Es kommt zudem sehr darauf an, ob es sich um eine Teamsportart oder einen Einzelwettkampf handelt. Im Einzelkampf konkurrieren mehr Teilnehmer untereinander, als in einem Duell zwischen zwei Teams.

Sollten also 20 Läufer an einem Wettlauf teilnehmen, sind die Quoten auf die einzelnen Personen viel höher, als wenn nur eines von zwei Teams gewinnen kann. Dennoch sind auch die Quoten auf Außenseiter im Teamsport hoch und lohnen sich, um die bereits angesprochenen Strategien zu verfolgen.

Geeignete Sportarten für Außenseiterwetten

Wie bereits angeklungen ist, spielt es vor allem für die Quote eine Rolle, auf welche Sportart Wetten platziert werden. Welche und warum sich manche Sportarten besonders lohnen, erkläre ich Dir im Folgenden.

Fußball Außenseiter Wetten

2 Fußballer beim Kopfballduell

Die beliebteste Sportart für Wetten in Europa ist ganz klar der Fußball. Keine Sportart besitzt in Deutschland und co. einen höheren Stellenwert. Der Nervenkitzel liegt besonders darin, dass sich durch ein unerwartetes Tor der ganze Spielverlauf drehen kann. Außenseiterwetten lohnen sich im Fußball, da in einem Spiel viele Faktoren zusammenkommen.

Heim- und Auswärtsspiele, die Mentalität des Teams, die Tagesform der Spieler und viele weitere Punkte können ausschlaggebend dafür sein, dass nicht der Favorit gewinnt. Je nach Stärke der beiden Teams können Außenseiterwetten im Fußball Quoten von 2 bis 10 erreichen. Hier lohnen sich besonders Fußballwetten auf Spiele, die für den Favoriten keine sonderliche Bedeutung mehr haben.

Tennis Außenseiter Wetten

Tennisspieler mit transparentem Hintergrund

Eine in Sportwetten oft vergessene Sportart ist Tennis. Tennis ist für Underdogwetten besonders daher interessant, da es als eine Einzel- oder Duo-Sportart ausgetragen wird. Es kommt daher nur auf eine Person an, ob der Außenseiter gewinnt oder verliert. Mit einem guten Tag ist regelrecht alles möglich.

Genau dieser Umstand drückt jedoch etwas die Quoten bei Tenniswetten. Suchst Du im Tennis nach einer guten Außenseiterwette, musst Du teilweise etwas länger suchen bis Du Quoten über 2,5 findest. Trotzdem sind Wetten auf den Underdog im Tennis recht attraktiv, da ein Außenseitersieg viel wahrscheinlicher ist.

NBA Außenseiter Wetten

Basketballer in Dribbel-Pose

Ein weitere sehr interessante Sportart für Außenseiterwetten ist Basketball. Durch die hohe Dynamik im Basketball entscheiden manchmal nur die letzten Sekunden über den Ausgang des Spiels. Es kommt dennoch recht selten bei NBA Wetten vor, dass der Tabellenletzte den Tabellenersten im Duell schlägt.

Die Quoten für einen Sieg des Außenseiters liegt meist zwischen 2 und 4. Damit bieten Außenseiterwetten im Basketball eine sehr attraktive Basis mit guter Quote. Hier kannst Du vor allem in Ligaspielen mit dem richtigen Tipp gute Gewinne einfahren.

NHL Außenseiter Wetten

Eishockeyspiel aus Sicht der Bank

Eishockey gehört ebenfalls zu den beliebtesten Sportarten der Welt. Besonders in Europa und den USA ist der Sport an vielen Ort sehr beliebt. Ähnlich wie im Basketball zeichnet sich Eishockey durch seine hohe Intensität aus. Es gibt nicht wie im Fußball ein langsames Aufbauspiel und Abwarten was der Gegner macht, sondern es werden Schlag auf Schlag Angriffe gegen das gegnerische Tor gelaufen.

Die Quoten liegen daher meist zwischen 2 und 3, teilweise können aber auch beide Mannschaften eine Quote von über 2 auf einen Sieg realisieren. Es kann daher manchmal für Außenstehende schwierig sein, bei NHL Wetten den Favoriten vom Außenseiter zu unterscheiden.

Motorsport Außenseiter Wetten

Formel 1 Auto bei Zieldurchfahrt mit karierter Flagge

Wenn Du Dich nach den höchsten Quoten für Außenseiterwetten umschaust, wirst Du im Motorsportbereich mit Sicherheit fündig. Rennen mit 20 verschiedenen Teilnehmern sorgen automatisch für hohe Quoten für die Underdogs. Daher kommt es manchmal vor, dass die größten Außenseiter bei Formel 1 Wetten den maximalen Multiplikator für ihren Sieg erreichen.

Du solltest Dir jedoch im Klaren sein, dass diese hohen Quoten, welche auf den ersten Blick bestimmt verlockend aussehen, mit sehr hohem Risiko verbunden sind. Wetten auf den Außenseiter lohnen sich im Motorsport meist nur, wenn der Gewinner eines Turnieres oder einer Saison schon feststeht und es nicht mehr entscheidend ist, ob der Favorit gewinnt.

Alternative: Gegen Außenseiter wetten

Wem eine Wette auf den Außenseiter zu risikoreich seien, sollte, kann natürlich auch auf Favoriten wetten. Es gilt hier jedoch einiges zu beachten. Die Quoten auf den Gewinn eines Favoriten liegen in der Regel sehr niedrig. Vor allem im Fußball kann es sein, dass Teams wie der FC Bayern München maximal eine Quote von 1,2 realisieren können. Diese Multiplikatoren lohnen sich kaum, um eine Wette zu platzieren.

Anders sieht es im Basketball und Eishockey aus. Hier kann auch der Favorit Quoten von 2 erreichen, da die Spiele schneller sind und sich in nur wenigen Sekunden ändern können. Der Vorteil von Tipps auf den Favoriten liegt also darin, dass Du mit einer höheren Wahrscheinlichkeit Deine Wette gewinnst, der Nachteil ist aber ganz klar ein kleinerer Gewinn.

Häufige Fragen zu Sportwetten auf Außenseiter

Um Dir noch einmal die wichtigsten Punkte zum Thema Außenseiter Wetten nahezubringen, hier ein kleiner Überblick.


Fazit zu Außenseiter Wetten

Ich persönlich bin ein großer Fan von Außenseiterwetten. Sie sind zwar mit einem höheren Risiko verbunden als Wetten auf die haushohen Favoriten, jedoch kannst Du mit ein paar Tricks und einer guten Wettstrategie so höhere Gewinne erzielen.

Gut geeignet für diese Art von Wetten sind hauptsächlich Fußball-, Basketball-, Eishockey-, Tennis- und Motorsportwetten. Es lohnt sich definitiv einmal Außenseiterwetten auszuprobieren, um ein paar der guten Quoten mitzunehmen.

Wettzentrum
© Copyright 2022 Wettzentrum.de