Das Lastschriftverfahren ist inzwischen zu einem absoluten Standardverfahren bei Zahlungstransaktionen geworden. Zahlungen wie die Miete, Zinsen für größere Anschaffungen oder auch bestellte Konsumgüter können über das Lastschriftverfahren getätigt werden. Der Vorgang ist schnell, einfach und kostengünstig und steigert deswegen ständig weiter seine Beliebtheit. Doch funktioniert das Verfahren auch bei einem Wettanbieter mit Lastschrift? Leider nicht! Ich erkläre Dir, warum Du keine Sportwetten mit Lastschrift bezahlen kannst.

Wettanbieter mit vielen Zahlungsmethoden   
1Bet-Logo100% bis 100€

  • paysafecard & Klarna (ohne Verifizierung)

  • Kreditkarte & Giropay dabei

  • Jeton, MiFinity, Revolut & eZeeWallet


Rabona-Logo100% bis 200€

  • Kreditkarte & Klarna

  • CashToCode, MiFinity & paysafecard

  • 4 Kryptowährungen vorhanden


20Bet-Logo100% bis 100€

  • Kreditkarte, Giropay & Apple Pay

  • AstroPay, CashtoCode & Jeton

  • Neosurf, eZeeWallet & Flexepin


Cazimbo-Logo100% bis 200€

  • Kreditkarte, Giropay & Apple Pay

  • CashtoCode & MiFinity

  • eZeeWallet & Krypto


Grund: Wettanbieter mit Lastschrift bezahlen geht nicht!

Wettzentrum Maskottchen mit transparentem Hintergrund

Um es kurz zu machen, es gibt keinen seriösen Wettanbieter, bei denen man mit dem Lastschriftverfahren eine Einzahlung vornehmen kann. Dies hat auch einen guten Grund. Das Lastschriftverfahren ist ein von der EU etablierter und angebotener Standard, der strengen Regeln unterliegt und an Gesetzte gebunden ist.

Eines der Gesetze dabei ist, dass der Zahler der Rechnung, nachdem er zunächst eine Erlaubnis für den Einzug des Geldes gegeben hat, das Geld innerhalb von 6 Wochen zurückfordern kann. Mit dieser Funktion könnte man als Kunde die Einzahlungsmöglichkeit nutzen, um praktisch „umsonst“ zu wetten.

Das würde funktionieren, indem man als Kunde bei einem Sportwettenanbieter eine Einzahlung per Lastschriftverfahren vornimmt, das Geld dann benutzt, um Wetten abzuschließen und dann, falls die Wetten verloren werden, die Zahlung zurückverlangt. In diesem Fall würde die Bank das Geld vom Anbieter wieder zurückfordern.

Das Risiko wäre für einen Sportwettenanbieter bei Zahlungen mit Lastschriftverfahren extrem hoch, da dieser Prozess von vielen Usern bestimmt ausgenutzt werden würde. Rechtlich gesehen haben die Buchmacher in einem solchen Fall trotzdem gute Chancen darauf, das Geld wieder zurückzuerhalten, da das Geld ja korrekt abgebucht wurde und sogar auf der Plattform benutzt wurde.

Trotzdem wäre das mit einem hohen rechtlichen Aufwand verbunden und vor allem bei kleineren Beträgen kaum den Aufwand wert. Zusätzlich wäre der Aufwand für Bookies aus dem Ausland oder außerhalb der EU noch mal um ein Vielfaches höher. Das betrifft übrigens ebenso Sportwetten auf Rechnung.

Aus diesem Grund verzichten alle Sportwettenanbieter auf die Möglichkeit, per Lastschriftverfahren zu bezahlen, obwohl es ansonsten die perfekte Möglichkeit für Einzahlungen wäre und das sowohl für den Kunden als auch den Anbieter.

Beste Alternativen zu Sportwetten mit Lastschrift

Handy mit Daumen hoch auf Fussballfeld im Hintergrund

Die Alternativen für die Einzahlung per Lastschriftverfahren sind weitreichend. Die klassische Methode, die am ähnlichsten zum Lastschriftverfahren ist die Banküberweisung. Das Geld wird ebenfalls direkt vom Giro Konto abgebucht. Trotzdem dauert der Vorgang viel länger und daher sind eher Sportwetten mit Sofortüberweisung zu empfehlen.

Alternativ kann man meist mit Kreditkarten Einzahlungen vornehmen. Dies geht schnell und man hat das Geld meist sofort auf dem Konto des Sportwettenanbieters. Der Nachteil ist, dass Kreditkarten nicht immer kostenlos sind und teilweise auch noch Gebühren für die Zahlungen anfallen.

Daneben gibt es natürlich noch die klassischen Internetzahlungsdienstleister wie Trustly oder PayPal, bei denen das Geld ebenfalls direkt auf dem Konto des Bookies landet. Nachteil hierbei ist aber, dass noch ein Zwischenschritt notwendig ist und ein eigenes Konto benötigt wird. Daneben können bei jedem der Zwischenschritte auch Gebühren anfallen.

Ähnlich dazu sind moderne eWallet Anbieter, die eine Art Onlinekonto darstellen. Diese Konten sind aber oft recht langsam und man sollte schon im Voraus darauf Geld legen, wenn man eine schnelle Überweisung erreichen will.

Seit einiger Zeit gibt es auch noch sogenannte Prepaid-Dienste wie die bekannte paysafecard bei Sportwetten. Solche Karten können beispielsweise im Supermarkt gekauft werden und dann kann man direkt mit einem Code das Konto des Sportwettenanbieters aufladen. Der Vorteil ist, dass es keine Gebühren kostet und sehr schnell geht. Nachteil wiederum ist, dass man natürlich sich erst eine Karte besorgen muss.

Zuletzt ist noch die moderne Einzahlungsart der Kryptowährungen. Diese eignen sich Ideal für Sportwetten und man hat nur geringe Gebühren und minimale Wartezeiten. Nachteil ist dafür, dass man ein Kryptowallet benötigt, um eine Einzahlung bei einem Wettanbieter mit Bitcoin vorzunehmen.

Theorie: So kannst Du Wettanbieter mit Lastschrift bezahlen

Kreditkarten mit weißem Fussball und Konfetti

Falls ein Wettanbieter das Lastschriftverfahren doch akzeptiert, funktioniert der Prozess folgendermaßen:
Zunächst muss der Anbieter mit seiner Bank eine Vereinbarung treffen, dass er überhaupt Lastschriften einziehen kann. Das hängt damit zusammen, dass der Anbieter eine Bonität nachweisen kann.

Ansonsten würde die Bank ein Risiko eingehen, falls Zahlungen zurückgefordert werden. Dann muss der Anbieter vom Kunden schriftlich bestätigen lassen, dass er die Abbuchung vornehmen darf. Das heißt, als Kunde musst Du eine Bestätigung ausfüllen, mit der Du dem Bookie erlaubst, eine bestimmte Summe von Keinem Konto abzubuchen.

Seit einigen Jahren gilt das SEPA-Verfahren, „Single Euro Payment Area“ (Einheitlicher Euro Zahlungsverkehrsraum), das im gesamten EU-Raum gültig ist. Dadurch hat sich die rechtliche Situation in Europa für Privatkunden nicht groß verändert.

Für die Geschäftsbeziehungen zwischen Unternehmen und Kunden sind die Regeln gleich. Es besteht außerdem der Vorteil, dass die Regeln EU-weit einheitlich sind. Von der rechtlichen Seite würde also nichts gegen ein Lastschriftverfahren als Einzahlungsmethode bei Sportwettenanbietern sprechen.

Häufige Fragen zum Wettanbieter mit Lastschrift

Was ist das Lastschriftverfahren?

Das Lastschriftverfahren ist ein Prozess, bei dem nicht der Zahlende die Initiative ergreift, sondern der Zahlungsempfänger. Der Kunde überlässt dem Empfänger das Recht, einen bestimmten Betrag automatisch von einem Konto einzuziehen.

Gibt es Anbieter mit Lastschriftverfahren?

Für die meisten Anbieter stellt das Lastschriftverfahren ein zu hohes Risiko dar. Deshalb gibt es kaum noch Wettanbieter mit Lastschriftverfahren.

Was ist der Nachteil für Anbieter vom Lastschriftverfahren?

Der Einzahlungsbetrag kann vom Kunden 6 Wochen lang zurückgefordert werden. Das heißt, man kann, wenn man sein Geld bei Wetten verliert, die Bank auffordern, das eingezahlte Geld zurückzufordern, obwohl es eigentlich schon ausgegeben ist.

Welche Alternativen gibt es für das Lastschriftverfahren?

Alternativen für die Einzahlung per Lastschriftverfahren sind die Sofortüberweisung, Kreditkarten, Internetzahlungsdienstleister wie Trustly oder PayPal, eWallets, die paysafecard oder Kryptowährungen.

Wie ist die rechtliche Situation bei Lastschriftverfahren bei Sportwettenanbietern?

Rein rechtlich wäre das Lastschriftverfahren erlaubt und mit dem SEPA-Verfahren auch EU-weit einheitlich reguliert. Aufgrund des Risikos für die Anbieter wird es aber dennoch kaum angeboten.


Sportwetten mit Lastschrift – Mein Fazit

Einzahlungen per Lastschriftverfahren sind zwar theoretisch möglich, aber nicht sehr praktikabel. Die meisten seriösen Anbieter lassen diese Möglichkeit nicht zu, da das Risiko für sie einfach zu groß ist. Aus diesem Grund würde ich persönlich immer einen Wettanbieter ohne Lastschriftverfahren bevorzugen. Die alternativen Sportwetten Zahlungsarten sind sehr weitreichend und jeder findet dort eine gute Möglichkeit, um genauso schnell und günstig Geld bei einem Sportwettenanbieter einzuzahlen.

Wettzentrum
© Copyright 2022 Wettzentrum.de