Das Spread Betting blickt bereits auf eine lange Tradition zurück und wird nicht nur in der Welt der Sportwetten verwendet – sondern beispielsweise auch an der Börse. Mittlerweile hat sich die Wettart aber fest im Sportbereich verankert. Ich erkläre Dir, welche das sind und worum es sich beim Sportwetten Spread Betting handelt.

Die besten Wettanbieter
Seriöse Betreiberfirma
Moderner Bookie aus 2021
Faire Bonusbedingungen
4,8 rating
4.8
AB 18!
100% bis 100€

Umsatz: 3x (Einzahlung + Bonus)

Mindestquoten: 2.0 (Einzel) | 1.5 (Kombi)
Zeitlimit: 30 Tage
Viele regelmäßige Boni & Aktionen
Paysafecard & Klarna ohne Verifizierung
Keine Wettsteuer & gebührenfreie Zahlungen
4,5 rating
4.5
AB 18!
100% bis 100€

Umsatz: 12x Bonus

Mindestquoten: 1,8
Zeitlimit: 21 Tage
Neuer, seriöser Bookie
Sicherste Curacao-Lizenz
Starkes Quotenniveau
4,5 rating
4.5
AB 18!
100% bis 100€

Umsatz: 5x Einzahlung

Mindestquoten: 1,5
Zeitlimit: 14 Tage
Innovativer Wettanbieter
Sehr viele Bonusaktionen
Starkes Wettangebot
4,5 rating
4.5
AB 18!
100% bis 200€

Umsatz: 5x (Einzahlung + Bonus)

Mindestquoten: 2,0
Zeitlimit: 30 Tage
Toller Komplettanbieter
Gute Wettauswahl
Cashout vorhanden
4,5 rating
4.5
AB 18!
50% bis 1.000€

Umsatz: 40x Bonus

Mindestquoten: 1.55
Zeitlimit: 7 Tage
Brandneuer Bookie
Seriöser Betreiber
Bekannte Zahlungsarten
4,0 rating
4.0
AB 18!
100% bis 100€

Umsatz: 16x Bonus

Mindestquoten: 1.8
Zeitlimit: 21 Tage

So funktioniert Spread Betting bei Sportwetten

Handy mit Daumen hoch auf Fussballfeld im Hintergrund

Das Spread Betting wurde in den 1940er Jahren von dem Mathematikprofessor und Buchmacher Charles K. McNeil in Chicago entwickelt. Heute ist die Methode vor allem in den USA und in Großbritannien sehr beliebt.

Spannend ist, dass das Prinzip von Trading Wetten auch in anderen Bereichen, wie dem der Sportwetten, zur Anwendung kommt. Es dreht sich alles um das Wetten auf Differenzen von bestimmten Ereignissen. Es braucht eine bestimmte Bandbreite, die durch den Wettanbieter festgelegt wird.

Du kannst dann als Wetter darauf tippen, ob das Ergebnis unter oder über der Spanne von Ereignissen liegt, die der Bookie anbietet. Spread Sportwetten können auch als Einschätzung des Wetters über eine bestimmte Anzahl von Toren, Punkten, Gelben Karten oder Abseitsstellungen bezeichnet werden.

Wenn der eigene Tipp außerhalb der Spanne liegt, die der Wettanbieter vorgibt, dann kommt keine Wette zustande. In anderen Fällen sieht die Verteilung der Gewinne und Verluste wie folgt aus:

Für Werte oberhalb der Quote des Bookies:

  • Summe darunter = Wettverlust = Einsatz X (oberstes Limit – Summe der Aktionen)
  • Summe darüber = Wettgewinn = Einsatz X (Summe der Aktionen – oberstes Limit)

Für Werte unterhalb der Spanne des Bookies:

  • Summe darunter = Wettgewinn = Einsatz X (unterstes Limit – Summe der Aktionen)
  • Summe darüber = Wettverlust = Einsatz X (oberstes Limit – Summe der Aktionen)

Arten, Varianten & Wettmärkte von Spread Betting

Fußballer in Seitfallzieher-Pose und mobile Geräte im Vordergrund

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, wie Du diese Trading Sportwetten einsetzen kannst. Ich erkläre Dir im Folgenden die attraktivsten Wettmärkte und Optionen. Lass Dich von den vielen Zahlen nicht beunruhigen, es ist nicht so kompliziert, wie es klingt.

Toranzahl

Handy mit Daumen hoch auf transparentem Hintergrund

Dieser Wettmarkt der Trading Wetten ist vor allem für den Fußball spannend. Bei einem Fußballwetten Anbieter wird häufig auf die Anzahl der Tore getippt, was durch die Spread Strategie ebenfalls interessant ist. Falls der Tore-Spread des Bookies beispielsweise bei 2,4 bis 2,7 Tore liegen sollte, dann kannst Du auf weniger als 2,4 Tore, oder mehr als 2,7 Treffer tippen.

Im besten Fall kannst Du dann 24 Euro aus 10 Euro Einsatz machen, wenn Du auf unter 2,4 Tore tippst. Der maximale Verlust beträgt hingegen 50 Euro. Bei dem häufigsten Ergebnis im Fußball, einem 2:1, wären dann zu viele Tore gefallen und Du hättest diese Torwette verloren. Der Verlust wäre mit 6 Euro, der sich durch die obigen Formel ergibt, aber wohl zu verschmerzen.

Ergebnis Spread

Handy mit Daumen hoch auf transparentem Hintergrund

Ein Klassiker der Spreadwette hat auch mit Ergebnissen zu tun. Bei Ergebnis Spread Wetten wird das amerikanische Wettformat angewendet. Du könntest den Ansatz des Prinzips bereits aus den Handicap Sportwetten kennen, denn bei den Spreadwetten geht eine Mannschaft mit einem fiktiven Vorsprung in die Partie.

Der Favorit geht in aller Regel mit einem Rückstand ins Spiel, der Außenseiter hingegen mit einem Vorsprung. Für den Erfolg von solchen Ergebniswetten hat dann also nicht nur der Sieger einen Einfluss, sondern auch das genaue Resultat. Ergebnis Spread Wetten können gut im Fußball, Basketball und Eishockey eingesetzt werden. Es gibt aber auch noch weitere Sportarten, in denen sie Sinn machen.

Eckbälle

Handy mit Daumen hoch auf transparentem Hintergrund

Die Wetten auf Eckbälle gehören ebenfalls zu den üblichen Wettmärkten beim Spread Betting. In diesem Fall wettest Du auf die Anzahl von Eckbällen, welche in einem Spiel ausgeführt werden. Das Prinzip ist ein und dasselbe, wie es bei den Torwetten der Fall ist.

Der Bookie gibt einen Spread vor und Du kannst entweder auf mehr oder weniger Ecken als die Obergrenze und Untergrenze tippen. Der Gewinn der Spread Wette errechnet sich dann wie gehabt (siehe Formel oben).

Karten

Handy mit Daumen hoch auf transparentem Hintergrund

Bei dieser Art des Spread Betting wird es besonders spannend, da das Prinzip ungewöhnlich ist. Zunächst einmal klingt der Karten-Wettmarkt bei Spread Sportwetten einfach, denn es geht um die Anzahl von Gelben Karten und Roten Karten, die in einem Spiel verteilt werden.

Doch nun zur Besonderheit: In der Regel werden bei diesem Wettmarkt Gelbe Karten mit 10 Punkten bewertet. Für eine Rote Karte sind 25 Punkte vorgesehen. Der Spread des Bookies liegt dann häufig zwischen 70 und 80 Punkten – und Du musst entscheiden, wie farbenfroh eine Partie wird.

Weitere Wettmärkte mit Spreads

Handy mit Daumen hoch auf transparentem Hintergrund

Neben den klassischen Märkten für das Spread Betting gibt es auch noch einige seltenere, die ebenfalls attraktiv sein können. Einer von diesen ist zweifellos die Wette auf den Zeitpunkt von Toren. Dabei gibt der Bookie einen Spread für Minutenwetten vor, in denen das erste Tor fällt.

Du kannst dann darunter gehen, falls Du an ein frühes Tor glaubst. Oder eben andersherum. Hier ist das Risiko aber schnell sehr hoch, denn bei einem sehr späten Tor kannst Du schnell einen hohen Verlust haben, wenn Du auf ein frühes Tor getippt hast.

Neben diesem Wettmarkt gibt es oft auch Langzeit Wettmärkte, bei denen Spread Betting Sinn macht. Beispielsweise kann der Bookie einen Spread von Platzierungen einer Mannschaft vorgeben – und Du kannst entscheiden, ob diese am Ende weit hinten oder weit vorne landet. Du kannst Dir nun wahrscheinlich vorstellen, dass Spread Betting in vielen Bereichen der Sportwetten spannend sein kann.

Strategien & Tipps für Sportwetten Spread Betting

Wettzentrum Maskottchen mit transparentem Hintergrund

Spread Betting ist eine ungewöhnliche Art, Sportwetten wahrzunehmen. Sie ist etwas komplizierter als die meisten anderen, weswegen Du Tipps und Taktiken für Sportwetten mit Sicherheit besonders gut gebrauchen kannst.

Tipp 1: Werde zum Profi Trading Wetten

Wettzentrum Logo mit transparentem Hintergrund

Bevor Du Trading Sportwetten betreibst, musst Du alle Gegebenheiten kennen und Dich gut auskennen. Das gilt noch deutlich mehr wie bei anderen Wettarten. Dir muss bewusst sein, dass sich Spread Wetten am besten mit dem Kauf von Futures und Optionen vergleichen lassen.

Bei diesen setzen Anleger darauf, dass Aktien, Devisen, Rohstoffe oder Indizes an Wert verlieren oder gewinnen. Kein Zweifel: Sie sind dem Handel an der Börse sehr nahe. Der große Vorteil ist, dass Du bei Gewinnen keine Steuern für Wetten auf Spread zahlen musst.

Das ist schon einmal wichtig zu wissen – und das gilt auch für viele weitere Herangehensweisen, Fakten und Taktiken. Du solltest zunächst zu einem Profi bei Trading Sportwetten werden, bevor Du Dich in diese sehr spezielle Welt stürzt.

Tipp 2: Den richtigen Anbieter finden

Wettzentrum Logo mit transparentem Hintergrund

Wenn Du Dich sicher fühlst, dann kann es mit den Trading Wetten losgehen. Dafür brauchst Du aber noch den richtigen Anbieter, der derartige Wetten im Programm hat. Tatsächlich gibt es nicht sonderlich viele Bookies, die Wetten auf Spread zu ihrem Portfolio zählen.

Sehr wenige davon haben eine deutsche Lizenz. Das macht aber nichts, denn es gibt viele attraktive und seriöse Wettanbieter, die eine andere Lizenz haben. Wichtige Faktoren bei Deiner Suche nach Trading Sportwetten Bookies sollten folgende sein:

  • Wettangebot
  • Sicherheit und Seriosität
  • Wettquoten
  • Kundenservice
  • Bedienung und Bedienung der Website und App
  • Ein- und Auszahlungsmethoden
  • Limits
  • Ladezeiten
  • Bonusangebot

Tipp 3: Statistiken wälzen

Wettzentrum Logo mit transparentem Hintergrund

Wenn Du Erfolg bei Sportwetten haben willst, dann gehört eine gute Vorbereitung und Recherche dazu, so ist das nun mal. Für Trading Sportwetten gilt das im Besonderen. Du tippst gegen den Wettanbieter, was die Sache spannend macht.

Du kannst aber davon ausgehen, dass auch der Bookie Dir kein Geld schenken will. Daher heißt es für Dich Sportwetten Statistiken wälzen. Interessant ist der Ansatz, denn wenn Dir auch nur eine Kleinigkeit auffällt, dann kann das schon entscheidend sein.

Dabei kann es sich beispielsweise darum handeln, dass ein Team bei Heimspielen oft sehr früh ein Tor erzielt. Dann kannst Du beim Spread Betting abräumen, wenn es wieder der Fall ist. Die Recherche ist also besonders intensiv und Du solltest konzentriert sein. Wenn Dir Statistiken Spaß machen, dann ist diese Art der Sportwetten vielleicht die schönste, die es gibt.

Tipp 4: Kenne das Risiko

Wettzentrum Logo mit transparentem Hintergrund

Eine große Aufgabe für alle Wettfreunde ist es, das Risiko zu kennen und einschätzen zu können. Auch hier kann ich sagen, dass es für das Spread Betting noch einmal ein bisschen mehr gilt. Bei vielen Wettarten der Spread Sportwetten kann es sein, dass Du auf einen Schlag hohe Verluste kassierst.

Auf der anderen Seite sind natürlich auch hohe Wettgewinne möglich, doch von diesen darfst Du Dich nicht blenden lassen. Du musst immer vom Worst Case Szenario ausgehen und diesen abschätzen können. Daher sollte auch ein Hauptaugenmerk von Dir auf dem Einsatz liegen.

Stichwort ist hierbei das Money Management, welches Dich dauerhaft zum Erfolg führen kann. Dieses beschreibt den Umgang mit dem Geld auf Deinem Wettkonto und Deinen Einsätzen. Das ist vor allem für Spread Betting Sportwetten fundamental wichtig!

Tipp 5: Lerne von Trading Profis

Wettzentrum Logo mit transparentem Hintergrund

Ein Tipp, der bei Sportwetten ein wenig ungewöhnlich klingen mag – aber den ich Dir trotzdem unbedingt geben will. Wenn Du mit Trading Sportwetten auf Dauer erfolgreich sein willst, dann musst Du die richtige Herangehensweise und Taktik für Dich finden. Das nimmt Dir keiner ab, aber Du kannst Dir trotzdem Hilfe suchen.

Ich rate Dir, einen Ausflug in Richtung Börse zu unternehmen und Dir das ein oder andere von echten Trading-Experten abzugucken. Diese geben ihre Expertise in Videos, Interviews und auf Events weiter. Du kannst auch Workshops besuchen. Zum Erfolg führen Dich wohl mehrere Einflüsse, aus denen Du dann die Taktik bilden kannst, die perfekt zu Dir passt.

Spread Betting für verschiedene Sportarten

Verschiedene Bälle mit Quoten auf Tablet im Hintergrund

Du wirst nun bereits gemerkt haben, dass Spread Sportwetten eine sehr vielfältige und facettenreiche Sache sind. Das schafft viele Möglichkeiten – und diese finden sich in einigen verschiedenen Sportarten wieder.

Im Fußball finden sich viele Optionen, von denen ich Dir bereits einige nahegebracht habe. Ob Tore, Karten oder Ecken, beim Fußball findest Du wirklich viele Chancen, auf Spread zu wetten. Das gilt aber eben auch für eine ganze Reihe an anderen Sportarten.

Sehr gut eignen sich Sportarten, bei denen entweder viele Tore fallen, oder viele Punkte erzielt werden. Ein gutes Beispiel dafür sind Basketball Sportwetten, die eine der beliebtesten Sportarten darstellen, wenn es um Spread Betting geht.

Hier macht es auch sehr viel Sinn, ein Team mit einem Handicap ins Spiel gehen zu lassen. Auch Eishockey Wetten sind spannend. Hier fallen in der Regel mehr Tore wie im Fußball, aber auch nicht uferlos viele.

Andere Sportarten sind Einzelsportarten wie Tischtennis, Tennis oder Wetten auf Badminton. Hier haben beide Spieler die Möglichkeit, sehr viele Punkte zu erzielen. Das ermöglicht viele Optionen beim Spread. Zu den Einzelsportarten, die sich eignen, gehört beispielsweise auch Darts – es gibt aber noch viele weitere.

Quoten für Spread Betting Wetten

Sicherheitsmerkmale mit Stadion im Hintergrund

Das Quotenniveau ist wohl bei keiner anderen Wettart so spannend, wie es beim Spread Betting der Fall ist. Zunächst einmal kann man sagen, dass es viele attraktive Quoten gibt und Du schon mit kleinen Einsätzen sehr hohe Gewinne erzielen kannst.

Das Risiko ist dabei aber auch hoch, wie ich bereits erklärt habe. Die Quoten sind bei Spread Sportwetten etwas komplizierter zu lesen, wie es bei normalen Wetten der Fall ist. Allerdings kannst Du trotzdem alles im Blick haben, denn es gibt auch nur Dezimalzahlen. Du musst also nicht Mathematik studieren, um hier alles locker zu verstehen.

Spannend ist auch die Entwicklung der Quoten, da Du direkt gegen den Bookie tippst. Ich kann Dir aus meiner Erfahrung sagen, dass die Quotenniveaus enorm weit auseinanderdriften können. Es ist daher enorm wichtig, dass Du die Quoten gut vergleichst – dazu musst Du manchmal ein wenig rechnen, aber das lohnt sich.

Das Vergleichen der Wettquoten kann bei Trading Sportwetten einen großen Unterschied machen und Du kannst bares Geld damit gewinnen – oder verlieren, wenn Du bessere Quoten verpasst. Mehrere Wettkontos bei Bookies lohnen sich daher auf jeden Fall.

FAQs zu Sportwetten Spread Betting

Wettzentrum Logo mit transparentem Hintergrund

Zugegeben, das war jetzt schon ein bisschen kompliziert. Daher fassen wir nun noch einmal alles zusammen – wie gewohnt in knackigen Fragen und kurzen und präzisen Antworten.

Was ist Spread Betting?

Spread Betting kennt man vor allem von der Börse, mittlerweile hat sich die Art der Spekulation aber auch in der Welt der Sportwetten etabliert. Entwickelt wurde die Methode bereits in den 1940er-Jahren in den USA.

Wie funktionieren Spread Sportwetten?

Beim Spread Betting dreht sich vieles um Differenzen. Du tippst auf die Anzahl von bestimmten Ereignissen – und das direkt gegen den Bookie. Dieser gibt eine Spanne vor und Du kannst über oder unter diese gehen.

Welche Varianten und Wettmärkte gibt es bei Spread Wetten?

Ein Klassiker unter den Spread Sportwetten sind die Torwetten. Auch Wetten auf Ecken und Karten sind im Fußball Klassiker. Bei anderen Sportarten wird zumeist vor allem auf die Gewinnabstände getippt.

Welche Tipps sollte man beim Spread Betting beherzigen?

Du solltest eine gute Recherche betreiben und Dich zu einem Profi bei den Wetten auf Spread entwickeln. Außerdem musst Du das Risiko gut einschätzen und auf Deine Einsätze achten. Auch Tipps von Trading-Profis können nicht schaden.

Welche Sportarten sind für Wetten auf Spread attraktiv?

Fußball ist der Klassiker der Sportwetten und in der Sportart findest Du auch viele Optionen für Spread Sportwetten. Andere attraktive Sportarten sind Basketball, Eishockey, Tennis und Sportarten wie Tischtennis, in denen es um viele Punkte geht.


Fazit zu Spread Betting

Das Spread Betting ist eine spannende Abwechslung zu fast allen anderen Wettmöglichkeiten. Es muss einem gefallen, dass man viel Recherche betreibt und sich viele Gedanken macht. Wenn Du Statistiken magst, den Handel an der Börse interessant findest und auch noch auf Sport stehst, dann sind Spread Sportwetten womöglich genau das richtige für Dich. Für mich treffen diese drei Dinge zu – und ich bin von der Wettart begeistert.

Wettzentrum
© Copyright 2022 Wettzentrum.de